Carsten Fischer D.O.®(B), B.Sc.(GB)

Inhaber Praxis-Osteopathicum, Physiotherapeut, Osteopath (B), Heilpraktiker

Jahrgang 1962

 

Beruflicher Werdegang

1981 – 1986
Ausbildungen Masseur und Physiotherapeut in Bad Bevensen

1988 – 1993
Physiotherapie Praxis H.J. Bötner in Köln

Bis 1992
Leistungssportler Leichtathletik 400m Hürden/ 400m Lauf

1990 – 1993
Physiotherapeut der Weltklasse Athleten der LG Bayer Leverkusen
(u.a. Heike Henkel (Olympiasiegerin Hochsprung),
Ralf Jaros (Deutscher Rekordler im Dreisprung,
Carlo Thränhardt (Hallenweltrekordler im Hochsprung),
Tim Lobinger (Erster 6 Meter Springer im Stabhochsprung in Deutschland, u.v.a.m.)

1993 – 2001
Leitung Rehazentren (Peiner Str./ Hannover;
Fachlicher Leiter Weststadt Reha/ Burgdorf;
Leiter Rehazentrum Friederikenstift/ Hannover

1999 – 2001
Physiotherapeut der Weltklasse Ruderer vom DRC Hannover
(u.a. Michelle Darvill und Angelika Brand (Weltcupsieger und Weltmeisterinnen 1997 + 2000), Thorsten Schmidt

2005 – 2006
Osteopath im Team der TSV Hannover Burgdorf unter Ch. Nordmeyer

2001 – 2020
Geschäftsführer Osteomedico

 

Dozententätigkeiten

1988 – 2012
Sportphysiotherapie – AG Sportmedizin im ZVK (ges. Bundesgebiet)

1996 – 2001
Medizinisches Muskelaufbautraining – Reha Forum Hamburg

Seit 2003
Osteopathie Seminare in: Hannover, Kiel, Leipzig, Ludwigsburg, Bielefeld; Bad Driburg, Bad Belzig, Berlin, Göttingen

 

Mitgliedschaften

1988 – 2011
AG Sportmedizin im ZVK

Seit 2004
Deutschen Register Osteopathischer Medizin (DROM)

2007 – 2017
Osteopathie-Forum Hannover

Seit 2006
Verband der Osteopathen Deutschland (VOD)

Seit 2010
Verband Deutscher Heilpraktiker e.V.

2012 – 2017
Gründungsmitglied Schiefe Zwerge e.V. Hannover

 

Aus- und Weiterbildungen

1989
Fußreflexzonentherapie nach Hanne Marquardt

1990
Examen Brügger Therapie

1991
Examen in Orthopädischer Medizin nach Cyriax

1992
Examen Manuelle Therapie
Abschlussprüfung Sportphysiotherapie des Deutschen Sportbundes mit der Zertifizierung zur Betreuung Deutscher Athleten bei Olympischen Spielen

1993
Grund- und Aufbauseminare in Traditioneller Chinesischer Medizin

1994
Medizinischer Co-Trainer und Sportphysiotherapeut des ZVK inkl. Lehrerlaubnis Examen Lymphdrainage- und Ödemtherapeut

1995
Examen Medizinisches Aufbautraining (MAT)

1997
Cranio Sacral Therapie am Upledger Institut Deutschland CST 1
Cranio Sacral Therapie am Upledger Institut Deutschland CST 2
Cranio Sacral Therapie am Upledger Institut Deutschland Teil SEE 1
Cranio Sacral Therapie am Upledger Institut Deutschland Teil SEE 2

1998
PNF

2002
Touch for Health Angewandte Kinesiologie Teil 1
Touch for Health Angewandte Kinesiologie Teil 2
Touch for Health Angewandte Kinesiologie Teil 3
Touch for Health Angewandte Kinesiologie Teil 4 mit Abschluß Präparationskurse MHH/Hannover

2003
Abschluss in Osteopathie an der Internationen Akademie für Osteopathie (IAO) in Gent (Belgien)
(Abschlussarbeit: Auswirkung einer Manipulation der oberen Brustwirbelsäule auf die Vitalkapazität der Lunge aus der Sicht der Osteopathie) = D.O.® IAO/ Gent (Belgien)
Kinesiologische Behandlung von Allergien

2005
Abschluss/ Anerkennung der Osteopathie Ausbildung zum B.Sc. University of Westminster/ London (GB) inkl. Abschlussarbeiten
Kinesiologie – Die Natürlichkeit des Lernens verstehen/ Kim da Silva

2006
Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Osteopath – BAO

2007
Manuelle Therapie für Kinder
Osteopathische Vernetzung – Mechanical Link T1 (P.-E. Chauffour & E. Prat/ FR
Osteopathische Vernetzung – Mechanical Link T2 (P.-E. Chauffour & E. Prat/ FR
Osteopathische Vernetzung – Mechanical Link T3 (P.-E. Chauffour & E. Prat/ FR
Osteopathische Vernetzung – Mechanical Link T4 (P.-E. Chauffour & E. Prat/ FR
Osteopathie Manuelle Thermodiagnostik/ emotionale Integration – J.P. Barral/ Frankreich

2010
Staatliche Erlaubnis zur Führung des Titel Heilpraktiker
Tibetische Massage
Osteopathische Behandlung des Stimmaparates – Grundkurs. J. Liebermann/ GB

2012
Osteopathische Behandlung der Hirnnerven – J.P. Barral/ Frankreich

2013
Chi Nei Tsang I und II (Karin Sövrik/ New York)
Das Faziendistorsionsmodell – FDM in der Sporttraumatologie Level 2
Dorn und Breuss Grundkurs

2014
Chi Nei Tsang III (Mantak Chia / Thailand)

2015
Osteopathische Annäherung an endokrinologische Organe – R.Zweedijk/ NL
Osteopathie im Bereich der Gefäße – Dr. Roger Seider

2016
Osteopathie nach dem Fasziendistorsionsmodell (FDM) Modul 1 (P. Pfeiffer)
Osteopathie nach dem Fasziendistorsionsmodell (FDM) Modul 2 (P. Pfeiffer)
Osteopathie nach dem Fasziendistorsionsmodell (FDM) Modul 3 (P. Pfeiffer)
Internationaler Kongress des VOD in Bad Nauheim – Thema: Geriatrie

2018
Autonomer Response Test ART 1 nach Dr. Klinghardt
Osteopathische Kinesiologie – D. Dürrschmidt
Kinesiologische Testverfahren – S. Behrens/ Hannover

2019
Osteopathische Kinesiologie – Uwe Schiffner/ Berlin